Plüschtiere in der Schweiz : 3 Monate alte Säuglinge beginnen, immer mehr Dinge um sie herum wahrzunehmen. Sowohl das Stillen als auch das Beobachten der Gesichter der Eltern gehört nun nicht mehr zu ihren Lieblingsbeschäftigungen, sondern sie beginnen damit, die Aufmerksamkeit auf Gegenstände in ihrer Umgebung und leise Geräusche zu richten, z. B. auf das Rascheln von Spielzeugelementen. Auch Zeichnungen von Gesichtern sind für kleine Babys besonders interessant – nicht nur realistische Darstellungen, sondern auch ganz einfache Bilder mit Augen, Mund und Nase.

Sichere Plüschtiere

Ab einem Alter von 3 Monaten können Sie Ihrem Baby bereits unterschiedliche Plüschtiere anbieten, die für sein Alter geeignet und völlig sicher sind. Ein Plüschtier sollte für ein Kleinkind keine kleinen Elemente (pelziges Gewebe, Knopfaugen etc.) haben.

Hierbei eignet sich auch ein weiches Plüschtier, das nicht zu groß oder zu schwer ist. Berücksichtigen Sie, dass das Baby mit jedem Monat zunehmend besser darin wird, Dinge mit den Händen zu fassen, sie näher heranzuziehen, zu umarmen oder von Hand zu Hand weiterzureichen. Daher sollte das Kuscheltier handlich und leicht zu greifen sein.

Ein etwa 3 Monate alter Säugling kann immer mehr Dinge um sich herum wahrnehmen. Das Stillen und Beobachten der Gesichter der Eltern ist nicht mehr die Lieblingsbeschäftigung, und sie werden aufmerksam für Gegenstände um sie herum und leise Geräusche, z. B. raschelnde Elemente von Spielzeug. Zeichnungen von Gesichtern sind auch etwas, was kleine Babys mögen – nicht nur realistische Darstellungen, sondern auch alle einfachen Bilder mit Augen, Mund und Nase.

Sichere Plüschtiere

Sie können Ihrem Baby im Alter von 3 Monaten verschiedene Plüschtiere anbieten, die für das jeweilige Alter geeignet und völlig ungefährlich sind. Ein Plüschtier sollte für ein Kleinkind keine kleinen Elemente (pelziges Gewebe, Knopfaugen usw.) vorweisen.

Hierbei kann es sich um ein weiches Plüschtier handeln, das nicht zu groß oder zu schwer ist. Bitte vergewissern Sie sich, dass das Baby mit jedem Monat besser darin wird, Dinge mit den Händen zu fassen, sie näher an sich zu ziehen, zu umarmen oder von Hand zu Hand weiterzureichen. Das Kuscheltier sollte also handlich und leicht zu greifen sein.

Für immer zusammen

Mit einem Plüschtier wird das Bedürfnis eines Zweijährigen entwickelt, sich um etwas Wichtiges, Kleines und Wehrloses zu kümmern. In dieser Phase wird das Spielzeug oft in einem Spielzeugkinderwagen mitgeführt, oder es wird in eine Decke gehüllt, gefüttert oder gewickelt. So kann ein Kind mit seinem geliebten Teddybären spielen, doch oft brauchen sie in diesem Alter eine einfachere Puppe. Spielzeug erfüllt in ihrer Welt verschiedene Rollen und Funktionen. Während eine Puppe auf sie angewiesen ist und gepflegt werden muss, wie ein Kind, dient ein Kuscheltier als Freund und Begleiter und gewährleistet Sicherheit.

Das eine oder doch nur eines von vielen?

Nicht jedes Kind ist an sein Kuscheltier gebunden. Einige Babys entscheiden sich schon kurz nach der Geburt für ein bestimmtes Plüschtier, das sie durch das Kleinkindalter, den Kindergarten und sogar bis in die Schulzeit begleitet. Nicht wenige rebellische Teenager bewahren noch immer irgendwo tief unter dem Bett einen zerlumpten und halb verbrannten Plüschhasen auf.

Plüschtiere in der Schweiz

Jedoch ist es auch nichts Ungewöhnliches, wenn ein Kind nicht nur dieses eine geliebte Spielzeug hat. Möglicherweise hat es Dutzende von Lieblingstieren oder -kissen. Hauptsache, das Kind merkt, dass das Plüschtier ihm gehört, dass es sich darum kümmern kann, wie es will, und dass es das Plühschtier nach Lust und Laune überallhin mitnehmen kann.

happyfriend.ch: Gratis Versand – Plüschtier online kaufen

Für mehr Informationenhttps://happyfriend.ch/

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here