Die Robotik ist ein vielfältiges Fachgebiet, das in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Dies liegt nicht nur an den zahlreichen Vorteilen, die die Robotik mit sich bringt, sondern auch an den beeindruckenden Eigenschaften der unterschiedlichen Robotertypen. Jeder Robotertyp fasziniert aufgrund seiner individuellen Robotertechnik. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um den Industrieroboter oder den Serviceroboter handelt.

Wo wird die Robotik eingesetzt?

Das Einsatzgebiet der Robotik ist sehr groß und abwechslungsreich. Der Industrieroboter kommt beispielsweise bevorzugt in der Schwermetallindustrie. Er wird jedoch auch bei Montagearbeiten genutzt. Dazu gehört nicht nur das Nieten, sondern auch das Schweißen und das Verschrauben von Bauteilen. Selbst in der Landschaft und in der Möbelindustrie spielt die Robotik eine sehr wichtige Rolle. Durch den Einsatz von Robotik können einzelne Arbeitsprozesse erleichtert werden oder komplett übernommen werden. Das Themengebiet der Robotik vereint sowohl die Mechatronik als auch die Elektronik und den Maschinenbau miteinander. Aufgrund dieser zahlreichen Komponenten kann der Roboter anschließend bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Arbeitsaufgaben eingesetzt werden. Die Robotik begegnet uns heutzutage fast überall im Alltag. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Haushaltsroboter wie beispielsweise einen elektrischen Staubsauger oder aber ein Kinderspielzeug handelt.

Robotik – was versteht man darunter?

Die Robotik ist auch unter der Bezeichnung Robotertechnik bekannt. Im Grund genommen beschäftigt sich die Robotik sowohl mit den Ansätzen und Wurzeln des Maschinenbaus als auch mit der Elektrotechnik und der Informatik. Zudem steht die künstliche Intelligenz im Mittelpunkt der Robotik. Jedem Roboter kann eine ganz individuelle künstliche Intelligenz verliehen werden. Dies geschieht in Form einer aufwendigen Programmierung. Sobald die Programmierung abgeschlossen ist und dem Roboter seine künstliche Intelligenz verliehen wurde, kann dieser an seinem Einsatzgebiet zum Einsatz kommen. Die Robotik umfasst jedoch nicht nur die Programmierung allein, sondern auch die Anordnung der einzelnen Gelenke und deren spezielle Funktion. Der Begriff Robotik wurde bereits im Jahre 1942 von dem Auto Isaac Asimoy verwendet. Heute wird der Begriff für eine Vielzahl von Roboterarten verwendet. Im Endeffekt beschreibt die Robotik, die Technik hinter dem jeweiligen Robotertypen.

Unterschiedliche Robotik in den jeweiligen Robotern

Es wird zwischen unterschiedlichen Robotertechniken unterschieden. Dabei handelt es sich zum einen um autonome Roboter als auch um ortsfeste Roboter. Die autonomen Roboter verfügen über eine Robotik, die ihnen eine Vielzahl von Bewegungsabläufen ermöglich. Dabei kann es sich sowohl um einzelne Bewegungen der jeweiligen Gelenke als auch um Bewegungen des gesamten Roboters handeln. Bei den ortsfesten Robotern ist dies anders. Wie es der Name bereits verrät, sind diese Roboter an einen festen Standort gebunden. Dadurch können diese Roboter nur Tätigkeiten erfüllen, die von einem menschlichen Mitarbeiter erteilt werden. Die Robotik der ortsfesten Roboter ermöglicht diesem eine Bewegung der einzelnen Gelenke. In immer mehr Unternehmen und Betrieben kommen sowohl die autonomen als auch die ortsfesten Roboter zum Einsatz. Welche Robotik tatsächlich die Geeignetste ist, hängt sowohl mit dem Einsatzort als auch mit den damit verbundenen Tätigkeiten zusammen.

Der kollaborative Roboter und seine besondere Robotik

Der kollaborative Roboter ist ein ausgezeichnetes Beispiel, das verdeutlicht wie beeindruckend die Robotik ist. Die Robotertechnik des kollaborativen Roboters ermöglicht diesem eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschine. Aufgrund seiner hoch sensiblen Außen Sensorik kann der kollaborative Roboter komplett ohne jegliche Schutzeinrichtungen zum Einsatz kommen. Aufgrund dieser faszinierenden Vorteile entscheiden sich immer mehr Unternehmen für den Einsatz von kollaborativen Robotern. Dieses Beispiel verdeutlicht, wie besonders die Robotik ist. Die Robotik entwickelt sich jeden Tag weiter. Täglich kommen immer mehr Techniken und Strategien auf den Markt, die die Funktionsweise des Roboters verbessern und dadurch die Produktivität steigern. Das Fachgebiet der Robotik ist grenzenlos. Dies bezieht sich nicht nur auf die damit verbundene Technik, sondern auch auf die Konstruktion und die Eigenschaften der Roboter.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here